stuff I do and think about

Reiseberichte,general

July 23, 2010

Gala-Dinner

Tags: ,

Ein bisschen was wollte ich auch noch zum Gala-Dinner am Mittwoch sagen.

Ich bin hauptsächlich wegen des gratis Essen hin aber es war dann doch ganz lustig. Ich kannte niemanden und hab mich dann zu ein paar Polen gesetzt. Während des Essens haben wir uns ganz nett unterhalten.

Das Essen war es irgendwie doch nicht wert, vielleicht poste ich noch ein Photo, wenn ich zu Hause bin.

Es gab natürlich ewig viel Programm. Aber irgendwie hatte das schon während des Essens angefangen.

Ich dachte das dauert noch ewig und bin deswegen kurz raus.

Später sollten nämlich noch unter anderem Fukushima und Amari Preise bekommen. Das sind zwei Wissenschaftler die in den 70ern an Neuronalen Netzen gearbeitet haben und die wollte ich dann doch mal sehen.

Draussen hab ich dann jedoch Cho getroffen, meinen koreanischen Restricted Boltzmann Machine Kollegen.

Wir  haben probiert von zwei Fuzzy Leuten (von der FUZZ Konferenz) herauszufinden warum man deren Methoden benutzen sollte. Das Beispiel war irgendwas mit online Bewertungen von Professoren, bei dem man mit der Maus Bewertungen sprayt (das Wort sieht ja hässlich aus). So kriegt man dann ein fuzzy Rating, damit man sich nicht für einen Wert wie “gut” oder “sehr gut” entscheiden muss.

Warum man das nicht auch einfach so lösen kann war mir immer noch nicht so klar… naja… genug fuzzy erzählt…

Auf jeden Fall kamen auf einmal alle Leute rausgeströmt, um den draussen den berühmten Springbrunnen anzusehen, der extra für uns angeschaltet wurde.

Der Brunnen ist wohl eine große Attraktion. Es ist ungefähr so wie Klangwelle in Bonn – nur schlechter.

Wir dachten schon wir hätten die Preisverleihungen verpasst, da haben wir gemerkt, dass auf der Bühne immer noch etwas passiert. Wir sind also gegen den Strom wieder in den Saal.

Wir haben uns im fast leeren Saal ganz nach vorne gesetzt und als einzige applaudiert, als die best paper Awards vergeben wurden.

Leider stellte sich raus, dass die Verleihungen jetzt im Schnellformat durchgezogen wurden, da ihnen sowieso niemand mehr Beachtung schenkte. So hatten wir dann doch die Preise verpasst, die uns interessiert hatten :(

Aber ich fand es schon hart, dass Leute ihre Outstanding Paper Awards bekommen, während die Leute aus dem Saal strömen.

Der Rest des Abends war noch ganz lustig… und hatte unter anderem die Konsequenz, dass ich mich am nächsten Tag etwas übermüdet in einem Technical Committee for Financial Something wiederfand. Da gab es um sonst Sandwiches und Kaffee aber irgendwann zwischendrin ist mir aufgefallen, dass zwischen den Wall Street Typen und den Fincancial Consulting Leuten mit Anzügen, mein “Meh” Shirt nicht ganz passend war ^^

Leave a comment

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

You can use these XHTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>